Werbung

28. Dezember 2015

Nine: Die beste Email-App für Exchange auf Android

Wenn Sie auf der Suche nach einer wirklich guten Email-App für Microsoft Outlook auf Android sind, müssen Sie sich Nine anschauen. Was ich bei anderen Apps bemängelt habe, bietet Nine - plus Bonus-Überraschungen.

Vorweg der in meinen Augen einzige Nachteil: Nine beherrscht nur ActiveSync/Exchange. Für POP-, IMAP- und andere Konten müssen Sie weiterhin z.B. die Gmail-App verwenden. Aber diese Aufteilung per App kann einem auch helfen sich besser auf das jeweils wichtige zu konzentrieren.
Nach einer kostenlosen Testphase von zwei Wochen, sind derzeit gut 9€ für Nine fällig. Damit erkauft man sich u.A. die Herrschaft über die Daten. Der Anbieter muss sie nicht irgendwie zu Geld machen, um zu überleben. Alles bleibt auf dem Smartphone - keine Gefahr für die Unternehmensdaten. Und die nutzbare Display-Fläche wird nicht durch Werbung reduziert.
Apropos Sicherheit: Wenn gewünscht, kann Nine mit einer eingebauten PIN-Sperre gegen Unberechtigte gesichert werden. Das kann sogar der Exchange-Administrator mit seinen Sicherheitseinstellungen fernsteuern. Außerdem bietet Nine die Möglichkeit seine Email-Daten auf dem Gerät zu verschlüsseln.

Sinfonie für Email, Kalender und Aufgaben

An der Darstellung der Emails gibt es nichts auszusetzen. Selbst Einladungen verraten auf den ersten Blick den Zeitraum und mit einem Fingertipp wechselt man in die bevorzugte Kalender-App und sieht sie auch dort. Nine ist auch endlich eine App, die Emails in Termine, Einladungen oder Aufgaben verwandeln kann. Liegt das an Exchange oder warum bietet beides sonst keine App?
Nine soll nicht nicht nur Emails sondern auch Einladungen verschicken können. Dass mir das noch nicht gelungen ist, mag an meiner Google Kalender-App liegen. Sie können ihre Kalender-App auch immer direkt über die Navigation von Nine erreichen und so auch sehen wann Sie überhaupt Zeit haben.
https://pixabay.com/photo-217896/

Besser Emailen

Und mein Traum von Email geht noch weiter: Man kann VIP-Absender definieren und wird über hereinkommende Emails von diesen benachrichtigt. Man kann sich sogar Ruhezeiten von davon gönnen, um z.B. nicht mitten in der Nacht aufgeschreckt zu werden. Falls doch, der Nachtmodus weiß auf dunkelgrau ist ganz hilfreich, wenn man deswegen mal im Dunkeln tippt. ;-) 
Die Konversationsansicht von Nine funktioniert tadellos, effektiv, wenn auch für mich etwas ungewohnt. Vom Posteingang wechselt man durch Tippen auf die Nachricht erst in einen Überblick. Dieser zeigt einem nur die Anfänge der Nachrichten in der Konversation. Das reicht aber durchaus um die ersten zwei bis vier Zeilen zu lesen. Mit Auswählen eines dieser Anfängen kommt man dann in die jeweilige Email. 
Aufgaben funktionieren wie in Outlook und auch das Kennzeichnen zur Nachverfolgung. Allerdings kennt Nine da nur Termine und Erinnerungen setzen und keine unterschiedlichen Markierungen wie Lesen, Anrufen etc.

Testen - Kaufen

Zum Schluss noch ein Tipp für Ihren eigenen Test: Schalten Sie solange die Synchronisation anderer Email-Apps für die Konten aus, die Sie in Nine nutzen. Als ich mein Konto parallel in Gmail synchronisierte, brauchten die beiden unheimlich viel Energie. Sobald ich die Gmail-Synchronisation schlafen gelegt habe, war alles wieder normal.
Fazit: Wenn Nine auch noch POP und IMAP beherrschen würde, wäre es unschlagbar. So ist es eine ganz heiße Kaufempfehlung für Leute, die mit Microsoft Outlook/ActiveSync/Exchange arbeiten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen