Werbung

26. Mai 2015

Ein Traum von Email in Android

Die Anforderungen an eine Email-App für's Geschäft sind offensichtlich, aber nicht leicht erfüllt zu bekommen:
  • alle relevanten Email-Konten unterstützen
  • den Inhalt jeder Email lesbar machen
  • Besprechungsanfragen je nach der eigenen Antwort in den richtigen Kalender eintragen

Gar nicht so einfach

Leider sind schon an die o.g. Kriterien gemessen Hui und Pfui viel zu oft in einer Android-App vereinigt. Outlook-Konten werden nur von wenigen innovativen Apps unterstützt, die einem das Leben erleichtern könnten. Die Texte in Emails in einer lesbaren Schriftgröße anzuzeigen scheint eine Geheimwissenschaft zu sein. Mancher Zoom zeigt einem nur den linken Teil der Email. Und ich habe tatsächlich schon einmal eine sonst sehr gute Android-App gehabt, bei der Besprechungsanfragen nach der Antwort verschwanden ohne irgendwo eine Spur zu hinterlassen, insbesondere nicht im Kalender!

Storm Over The Sea von Marcelo Rabelo

Vorsicht Cloud!

Gerade mit geschäftlichen Emails muss man außerdem vor mehr oder weniger verstecken Clouds auf der Hut sein. Das Konfigurieren Ihres Email-Accounts in der Android-App führt manchmal dazu, dass die Nachrichten durch den Server des App-Herstellers abgerufen werden. Von dort holt sie sich dann die App. Ihre Email landet also erst mal auf einem Server, über den Sie fast nichts wissen. Ob das der Fall ist oder die App sich die Emails direkt holt, kann man oft nur durch genaues Studium der Hersteller-Website herausfinden.

Was brauchen Sie für Wolke sieben?

Eine gut gemachte Konversationsansicht oder Zusammenfassung von Emails des selben Absenders können die Bearbeitungsgeschwindigkeit und -qualität erheblich steigern. Außerdem träume ich davon Emails einfach mit anderen Android-Apps wie Aufgabenverwaltung oder Kalender zu teilen, um aus der Email eine Aufgabe bzw. einen Termin zu machen. Ich fürchte schon, dass es dabei Android-technische Probleme gibt, weil ich es so naheliegend finde, es aber nirgends umgesetzt finde.*

Auch wenn diese Wünsche keine ausgefallenen zu sein scheinen, sie zu erfüllen scheint es schon. Wieder muss man sich auf die Suche machen, oft konfigurieren, um schliesslich den besten Kompromiss zu finden. Davon handelt mein nachfolgender Beitrag.

*P.S. (15.7.2015): Es ist zwar nicht einfaches Teilen von Emails mit anderen Apps, aber fast: Tun Sie so als wollten Sie die Email weiterleiten. In der dadurch entstehenden Nachricht wählen Sie dann den Teil der Orginal-Email aus, den sie woanders brauchen. Jetzt bietet Ihnen das Editiermenü neben Kopieren etc. auch Teilen mit anderen Apps an. Die Weiterleitungs-Email können Sie dann wieder verwerfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen